Tagen
und Über-
nachten

Unsere Häuser

Historische Gebäude

Unsere Anlage besteht aus mehreren historischen Gebäuden. Wir laden Sie herzlich ein, unsere Häuser in Imshausen auch mit Kolleginnen und Kollegen zu Klausurtagungen oder zu Teamgesprächen zu nutzen. Auch für Familienfeiern, Arbeitstreffen für Vereine, für Kirchengemeinden oder andere Institutionen stehen unsere Häuser zur Verfügung.

Information

Aktuelle Information

Bis Anfang Juli 2020 kann nur unser Herrenhaus gebucht werden. Bitte fragen Sie direkt bei uns nach freien Terminen:

Beate Roglin, Gästemanagerin,
Telefon: 06622 42440 oder per Mail: kontaktstiftung-adam-von-trott.de.

Ab Juli 2020 sind Sie herzlich in alle drei Häuser eingeladen! Unsere aktuellen Preise werden demnächst angegeben. Bis dahin unterbreiten wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Das Herrenhaus

Historisches Wohnhaus der Familie von Trott zu Solz

Das Herrenhaus wurde 1791/92 als Wohnhaus für die Familie von Trott zu Solz erbaut. Die Familie ist mindestens seit dem 13. Jahrhundert eng mit der Region verbunden. Beim Herrenhaus handelt es sich um einen Lehmfachwerkbau, dessen Fassade im Übergangsstil vom Rokkoko zum Klassizismus gestaltet wurde. Das Haus wurde nach 1945 sehr unterschiedlich genutzt – unter anderem als Lebensort der Kommunität Imshausen und als Kinderhaus. Es ist weder Museum noch Gedenkstätte, sondern soll bewusst als ein Ort erhalten bleiben, an dem sich Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen begegnen können. Im Herrenhaus stehen 14 Zimmer, davon sieben Einzelzimmer und sieben Doppelzimmer, zum Übernachten zur Verfügung. Die Zimmer im Herrenhaus verfügen nicht über separate Nasszellen – Duschen und Toiletten befinden sich in ausreichender Zahl in den Etagen.

Das Visser ‘t Hooft-Haus

Die ehemalige Scheune

Das Visser ‘t Hooft-Haus ist eine ehemalige Scheune. Der Kauf und Umbau durch die Stiftung erfolgten 1986, fertig umgebaut war das Haus 1988. Damals entstand ein komplett neues Haus unter der historischen Dachkonstruktion unter Verwendung der alten Materialien. Es wurde in den 1980er Jahren  als Begegnungshaus konzipiert. Im Zuge der aktuellen Umbauarbeiten wird das Visser ‘t Hooft-Haus grundlegend renoviert. Alle Zimmer erhalten Bäder und WCs, ein neuer Speisesaal sowie ein neuer Eingangsbereich entstehen. Ab Juli 2020 können wir Ihnen hier elf Zimmer zum Übernachten anbieten.

Der Westflügel

Kutscherhaus und Remise

Der Westflügel war ursprünglich Kutscherhaus und Remise. Erst in den 1930er Jahren wurde das Haus für die zweite Imshäuser Linie der Familie von Trott zu Solz zu Wohnzwecken umgebaut.. Nach dem aktuellen Umbau dieses Hauses stehen hier drei hochwertig ausgestattete Seminarräume und ein großer Veranstaltungssaal mit bis zu 100 Plätzen zur Verfügung. In neun geschmackvoll eingerichteten Zimmern (davon ein barrierefreies Zimmer) können Gäste übernachten.

Alle drei Häuser bieten Veranstaltungs- und Seminarräume. Darüber hinaus steht nach Abschluss der Umbauarbeiten eine Bibliothek zur Verfügung. Tagungstechnik ist nach Absprache nutzbar.

Termin anfragen

Wunschtermin anfragen

Gerne organisieren wir die Verpflegung gemäß Ihrer individuellen Bedürfnisse. Nach vorheriger Absprache kann auch die Selbstversorgerküche im Herrenhaus für kleinere Gruppen genutzt werden.

Im Herrenhaus befindet sich eine Krypta zur Gestaltung von Gebetszeiten und Gottesdiensten.

Der zur Stiftung gehörende Park kann zum Entspannen genutzt werden. Die Wälder und Höhen in der Umgebung laden zu Wanderungen und Ausflügen ein.

Hier können Sie Ihren Wunschtermin unverbindlich anfragen.

Terminanfrage

termin_data

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Wiederrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung. Eine Kopie Ihrer Nachricht wird an Ihre Email-Adresse geschickt

Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen