Tagen
und Über-
nachten

Umgebung

Imshausen

Nicht nur unsere Häuser und das Dorf Imshausen bieten reizvolle Rückzugs- und Denkräume – auch die Umgebung mit ihren reizvollen Fachwerkstädtchen und -dörfern, ihren Kulturdenkmälern und ihrem sanften, hügeligen, von Wäldern und Naturlandschaften geprägten Landschaftsprofil verwöhnen Ihre Sinne. Entdecken Sie Imshausen als Ausgangspunkt für Wanderungen, Fahrradtouren und Entdeckungsreisen in die Umgebung. Auch die Gedenkstätten- und Museumslandschaft in unserer Nähe bietet lohnende Ziele.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Planung Ihres Aufenthaltes bei uns.

Einen ersten Überblick finden Sie auch auf den Internetseiten der Erlebnisregion Mittleres Fuldatal und der Stadt Bebra.

In und um Imshausen

Gedenkkreuz für Adam von Trott und seine Freunde aus dem Widerstand
Oberhalb Imshausens auf dem Tannenhof

Kommunität Imshausen
Geistliche Gemeinschaft auf dem Tannenhof in Imshausen, Möglichkeit zu Gastaufenthalten, und Gottesdienstbesuchen nach Absprache
Hof Vockerode 1, 36179 Imshausen, Telefon 06622 7363

Wanderwege „Quincunx“
Netz von vier attraktiven Rundwanderwegen, von denen sich drei direkt vor dem Eingang zum Trottenpark kreuzen (weitere Radwander- und Wanderwegtipps auf der Internetseite der Erlebnisregion Mittleres Fuldatal)

Landwirtschaftlicher Bioland-Demonstrationsbetrieb „Tannenhof“ in Imshausen
Besichtigungsmöglichkeit mit Hofladen (Kartoffeln, Kräuter, Getreide, Gemüse)
Johannes Kaysser, Hof Vockerofe 5, 36179 Imshausen, Telefon 06622 6036183

 

Umgebung

Städte in der Region

Bebra (ca. 7 Kilometer von Imshausen)
Sehenswürdigkeiten: Historischer Wasserturm mit Eisenbahnmuseum, Breitenbacher Seen, Einkaufsmöglichkeiten, Bahnhof, Naturerlebnisweg Friedrichshütte, Spielpark Biberino, Kino-Center, Freibad, Reiterhof

Rotenburg an der Fulda (ca. 14 Kilometer von Imshausen)
Sehenswürdigkeiten: Reizvolle Fachwerkstadt mit Schloss, Jakobikirche, Jüdisches Museum in der alten Mikwe, Stadtführungen, Hallenbad, Freibad, Reiterhof
Touristinformation: Marktplatz 2, 36199 Rotenburg, Telefon 0 66 23 5555

Bad Hersfeld (ca. 20 Kilometer von Imshausen)
Sehenswürdigkeiten: Stiftsruine (im Sommer Bad Hersfelder Festspiele), Stadtkirche, Stadtmuseum, Mitmachmuseum „wortreich“, Konrad-Duden-Museum, Stadtführungen, Hallenbad „Aquafit“, Freibad, Jahnpark (mit Beachvolleyball und Minigolf)
Touristinformation: Am Markt 1, 36251 Bad Hersfeld, Telefon 06621 201-274

 

Fulda (ca. 40 Kilometer von Imshausen)
Sehenswürdigkeiten: Barockstadt, Dom, Stadtschloss mit Schlossgarten und Orangerie, Kinder-Akademie, Feuerwehrmuseum
Tourismus und Kongressmanagement Fulda: Bonifatiusplatz 1, 36037 Fulda, Telefon 0661 102-1814

Eisenach (ca. 40 Kilometer von Imshausen)
Sehenswürdigkeiten: Wartburg, Luther-Haus, Bach-Haus, Nikolaikirche und Georgenkirche, Landestheater Eisenach
Touristinformation: Markt 24, 99817 Eisenach, Telefon 03691 7923-0

Kassel (ca. 60 Kilometer von Imshausen)
Sehenswürdigkeiten: Museen (u.a. „GrimmWelt“, Stadtmuseum), Kunstausstellung Documenta (Imshausen eignet sich auch als Ausgangspunkt für Documenta-Besuche)

 

Umgebung

Gedenkstätten und Museen

Gedenkstätten in der Region:

Breitenau (bei Guxhagen Richtung Kassel)
Frühes hessisches Konzentrationslager und Arbeitserziehungslager in der ehemaligen romanischen Klosterkirche
Brückenstraße 12, 34302 Guxhagen, Telefon: 05665 3533

KZ-Gedenkstätte Buchenwald
99427 Weimar, Telefon: 03643 4300

KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora bei Nordhausen
Kohnsteinweg 20, 99734 Nordhausen, Telefon: 03631 49580

Dokumentations- und Informationszentrum (DIZ) Stadtallendorf
Ausstellung zu Zwangsarbeit in der Rüstungsindustrie
Aufbauplatz 4, 35260 Stadtallendorf, Telefon: 06428 4498932

Gedenkstätte Trutzhain (Schwalmstadt)
Gedenkstätte am historischen Ort des ehemaligen Kriegsgefangenenlagers STALAG IX A Ziegenhain
Seilerweg 1, 34613 Schwalmstadt, Telefon: 06691 71 06 62

Themenweg durch die ehemalige Sprengstofffabrik in Hirschhagen bei Hessisch-Lichtenau
Der Themenweg ist frei zugänglich. Startpunkt: Hauptwache/Verwaltungsgebäude (ehemaliger Haupteingang des Sprengstoffwerkes), Dieselstraße 6, 37235 Hessisch Lichtenau-Hirschhagen

Einen Überblick über weitere Gedenkstätten zum Nationalsozialismus in Hessen finden Sie auf den Seiten der Landesarbeitsgemeinschaft der NS-Gedenkstätten.

Gedenkstätten an der ehemaligen innerdeutschen Grenze:

Grenzmuseum Schifflersgrund bei Bad Sooden-Allendorf
Platz der Wiedervereinigung 1, 37318 Asbach–Sickenberg, Telefon: 036087 98409

Gedenkstätte „Point Alpha“
Gedenkstätte „Point Alpha“ und „Haus auf der Grenze“
Platz der Deutschen Einheit 1, 36419 Geisa, Telefon: 06651 919030

Museen

Jüdisches Museum in der historischen Mikwe in Rotenburg an der Fulda
Dauerausstellung „Was übrig blieb“ zu sechs Jahrhunderten jüdischen Lebens in Rotenburg und Umgebung
Kontakt und Vereinbarung von Besuchsterminen über Dr. Heinrich Nuhn, 36199 Rotenburg an der Fulda, Telefon: 06623 2482

Städtisches Museum/Galerie im Stift Bad Hersfeld  (direkt neben der Stiftsruine)
Im Stift, 36251 Bad Hersfeld, Telefon: 06621 75774

Bergwerksmuseum Nentershausen (ca. 7 Kilometer entfernt)
Ausstellung zur Bergbautätigkeit im Richelsdorfer Gebirge
Ruhl 2, 36214 Nentershausen, Telefon: 06627 274 oder 06627 919591

Erlebnisbergwerk Merkers in Merkers
(u.a. Fahrt durch das Salzbergwerk in bis zu 800m Tiefe)
Richtung Bad Salzungen (Thüringen) Zufahrtstraße 36460 Krayenberggemeinde, Telefon: 03695 614101

Werra-Kalibergbau-Museum Heringen und „Monte Kali“
Dickesstr. 1, 36266 Heringen, Telefon: 06624 9194133

Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen