Stiftung Adam von Trott | Imshausen e.V.
 


Freitag, 07. Juni 2019, 19 Uhr | Imshäuser Gespräch

Auf einem fremden unbewohnbaren Planeten. Die Geschichte von Blanka Pudler

Wie ein 15-jähriges Mädchen Auschwitz und Zwangsarbeit überlebte

Szenische Lesung mit
Dr. Dieter Vaupel (Gudensberg)und Alida Scheibli, Lesung und Klavier (Felsberg)
Herrenhaus im Trottenpark Imshausen

Blanka Pudler ist noch ein Kind, als sie von den Nazis verfolgt und mit ihrer ganzen Familie 1944 deportiert wird. Nach sieben schrecklichen Wochen in Auschwitz selektiert man sie zur Zwangsarbeit. In der Sprengstofffabrik Hessisch Lichtenau muss sie mit ihrer älteren Schwester Aranka Bomben und Granaten befüllen. Als die beiden Mädchen nach dem Krieg nach Ungarn zurückkommen, erfahren sie, dass sie nicht nur ihr Zuhause, sondern auch ihre Eltern im Holocaust verloren haben.

Dieter Vaupel lernte Blanka Pudler 1986 in Budapest kennen und organisierte gemeinsam mit ihr jahrelang Zeitzeugengespräche vor Tausenden von Schülern. Gemeinsam begannen sie, Blankas Geschichte aufzuschreiben. Blanka Pudler (1929-2017) blickt mit den Augen eines Kindes auf die unmenschliche, bedrohliche Welt um sich herum. Trotz allem gibt sie die Hoffnung nicht auf. Nach ihrem Tod stellte Dieter Vaupel das Buch fertig. Die subjektive Zeitzeugenerzählung verknüpft Dieter Vaupel mit zahlreichen historischen Dokumenten. Die 17-jährige Alida Scheibli liest die Rolle von Blanka und begleitet mit drei selbst komponierten Stücken am Stage-Piano den Abend.

Zur Person

Dr Dieter Vaupel wurde 1950 geboren. Er war lange Zeit Schulleiter in Felsberg, lebt in Gudensberg (beides Schwalm-Eder-Kreis) und arbeitet als Lehrbeauftragter an der Universität Kassel. Ihn verband eine enge Freundschaft zu Blanka Pudler. Vaupel hat mehrere Bücher zu politisch-historischen und pädagogischen Themen sowie zahlreiche Beiträge in Fachzeitschriften und Sammelwerken publiziert, zuletzt erschien im August 2018 sein gemeinsam mit Blanka Pudler verfasstes Buch „Auf einem fremden unbewohnbaren Planeten. Wie ein 15-jähriges Mädchen Auschwitz und Zwangsarbeit überlebte“ im Dietz Verlag. Für seinen Einsatz um die Aufarbeitung des Schicksals der 1.000 ungarischen Jüdinnen, die Zwangsarbeit in der Rüstungsfabrik in Hessisch Lichtenau leisten mussten, wurde er 1984 mit dem Preis der Paul-Dierichs-Stiftung ausgezeichnet.

Alida Scheibli war bis zum Ende des Schuljahres 2017/18 Schülerin der Drei-Burgen-Schule in Felsberg. Mittlerweile besucht sie die Gymnasiale Oberstufe der Herder-Schule Kassel. Zusammen mit Dr. Dieter Vaupel hat sie bereits in mehreren Lesungen, die sie auch musikalisch begleitete, Blanka Pudler ihre Stimme geliehen.

Wir laden Sie herzlich ein. Der Eintritt ist frei, über eine Spende freuen wir uns.


Artikelarchiv seit 2005

In unserem Artikelarchiv finden Sie alle Berichte aus und über Imshausen geordnet nach Jahren:

2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005


Imshäuser Gespräche

'Imshäuser Gespräche' sind eine öffentliche Veranstaltungsreihe der Stiftung, bei der in etwa monatlicher Folge aktuelle Themen und Fragestellungen aus Gesellschaft, Politik, Wissenschaft oder Ökumene in einer Abendveranstaltung erörtert werden.
Dazu lädt die Stiftung kompetente Personen als Referentinnen/ Referenten ein. Einem einführenden Vortrag folgt jeweils eine ausführliche Aussprache.
Innerhalb kurzer Zeit haben sich die 'Imshäuser Gespräche' zu einem beachteten und anerkannten Forum der politischen Auseinandersetzung und Meinungsbildung in der Region Nordosthessens entwickelt.


Freitag, 17. Mai 2019, 19.00 Uhr | Imshäuser Gespräch
Chopins Musik in dunkler Zeit
Konzertlesung mit Dr. Reinhard Piechocki, Autor (Krasevitz/Rügen) und David Andruss, Pianist (Nüsttal)
Herrenhaus im Trottenpark Imshausen

24. Mai 2019 - 26. Mai 2019 | Tagung
Herrenhaus Imshausen

Freitag, 07. Juni 2018, 19.00 Uhr | Imshäuser Gespräch
Wie ein 15-jähriges Mädchen Auschwitz und Zwangsarbeit überlebte
Szenische Lesung mit
Dr. Dieter Vaupel (Gudensberg) und Alida Scheibli, Lesung und Klavier (Felsberg)
Herrenhaus im Trottenpark Imshausen