Stiftung Adam von Trott | Imshausen e.V.
 


Kooperation zwischen Stiftung Adam von Trott und Universität Göttingen

Lecture erinnert an Adam von Trott

Die Stiftung Adam von Trott und die Universität Göttingen haben das Kooperationsvorhaben „Demokratie – Widerstand – Internationalität“ begonnen. In Erinnerung an den Göttinger Alumnus und Widerstandskämpfer Adam von Trott zu Solz und ausgehend von seinem Leben, Wirken und Denken, werden eine Vielzahl von Projekten in Forschung und Lehre sowie öffentliche Formate entwickelt. Die Kooperation startete mit der ersten Adam-von-Trott-Lecture, in der der Rechtswissenschaftler Reinhard Zimmermann die Frage erörterte: "England und Deutschland: Unterschiedliche Rechtskulturen?“. [29. Oktober 2016]

Lesen Sie hier den ganzen Artikel im Göttinger Tageblatt


Artikelarchiv seit 2005

In unserem Artikelarchiv finden Sie alle Berichte aus und über Imshausen geordnet nach Jahren:

2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005


Imshäuser Gespräche

'Imshäuser Gespräche' sind eine öffentliche Veranstaltungsreihe der Stiftung, bei der in etwa monatlicher Folge aktuelle Themen und Fragestellungen aus Gesellschaft, Politik, Wissenschaft oder Ökumene in einer Abendveranstaltung erörtert werden.
Dazu lädt die Stiftung kompetente Personen als Referentinnen/ Referenten ein. Einem einführenden Vortrag folgt jeweils eine ausführliche Aussprache.
Innerhalb kurzer Zeit haben sich die 'Imshäuser Gespräche' zu einem beachteten und anerkannten Forum der politischen Auseinandersetzung und Meinungsbildung in der Region Nordosthessens entwickelt.



Freitag, 12. Mai 2017, 19.00 Uhr
Aus Anlass des Jahrestages der Bücherverbrennung am 10. Mai 1933
Konzertlesung mit dem Autor Tilmann Lahme
Musik: David Gerlach (Klavier)
Herrenhaus Imshausen